Viele Jugendliche organisieren sich in temporären Jugendbewegungen, die meist unterhalb der gesellschaftlichen Kultur verlaufen. Das beste Beispiel sind wohl momentan die Ultras Darmstadt, die für eine bunte Fanszene in Darmstadt sorgen, sich aber auch klar politisch positionieren, wenn Aktionen für Flüchtlinge unterstützt werden oder sich aktiv in die Vereinspolitik eingebracht wird. Ein weiteres Beispiel ist die Musikszene der Oetinger Villa, deren Musikprogramm 2015 sogar von einem Bundesprogramm ausgezeichnet wurde.                                         
Es gilt, Subkultur zu erkennen, diese in die vorherrschende Kultur zu integrieren und aber auch neue Interpretationen zu akzeptieren, um Jugendlichen die Teilhabe am kommunalen Leben nicht zu verbauen