Am Samstag den 19.09. haben die Grünen Darmstadt ihre Liste für die Kommunalwahl aufgestellt. Fast 100 Mitglieder wählten eine tolle, vielfältige und vor allem junge Liste! Gleich drei Kandidat*innen stellten sich mit einem offiziellen Votum der Grünen Jugend Darmstadt/Darmstadt-Dieburg zur Wahl und konnten allesamt aussichtsreiche Listenplätze erringen.

Stefan Seyfried (29) steht auf Listenplatz 14. Stefan ist seit gut einem Jahr aktives Mitglied, seit Januar Beisitzer im Vorstand der Grünen Jugend und außerdem Sprecher des Arbeitskreises Klima, Umwelt und Natur der Grünen. Sein Herzensthema ist der Klimaschutz. Beruflich arbeitet er als Doktorand an der TU Darmstadt auf dem Gebiet der Energieeffizienz an der CO2-neutralen Produktion. “Die Erfahrungen aus der Wissenschaft möchte ich auch politisch einbringen, wenn es darum geht, dass Darmstadt möglichst schnell klimaneutral wird.”

Sandra Seeger (24) steht auf Listenplatz 19. Sandra ist seit über drei Jahren aktives Mitglied und seit über zwei Jahren Schatzmeisterin der Grünen Jugend. Ihr liegen vor allem die Themen Tierschutz, Digitalisierung und Wohnen am Herzen. Zurzeit studiert sie Soziologie und Politikwissenschaft an der TU Darmstadt und arbeitet dort neben ihrem Studium am Institut für Soziologie. „Gerade jetzt braucht es junge Menschen in der Politik mehr denn je. Ich hoffe, dass ich meinen Beitrag dazu leisten kann, Darmstadt noch weltoffener, inklusiver und lebenswerter zu machen.“

Elisabeth Decker steht auf Listenplatz 23. Sie ist seit knapp einem Jahr aktives Mitglied und mit 19 Jahren die mit Abstand Jüngste auf der Liste. Elisabeth studiert Mechatronik an der TU und möchte mit dieser Erfahrung verstärkt junge Frauen* fördern. “Ich habe meine Mutter und meine Schwester als Vorbilder in Technik und Politik. Diese Chance brauchen auch andere Frauen* – damit wir alle in einer gerechteren und innovativeren Welt leben.”

Alle drei können sich mit ihren Listenplätzen berechtigte Hoffnung machen, bei der Wahl am 14. März in die Stadtverordnetenversammlung einzuziehen. „Wir freuen uns, dass die Grünen uns ihr Vertrauen schenken und darauf, die Jugend in der Stadtverordnetenversammlung vertreten zu dürfen“, so Sandra Seeger.