Ein Bild von Sharleen Ebling, braune Haare und Augen, vor hellem Hintergrund. Im Vordergrund ein Schriftzug mit ihrem Namen und „Kandidatin für die Kommunalwahl“ auf pinkem Hintergrund.
Hallo 👋🏻
Ich bin Sharleen Ebling, 21 Jahre alt, gerade Sprecherin der GJ Da/Da-Di und studiere Soziologie und Wirtschaftswissenschaften an der TU Darmstadt.
Ich komme aus Reinheim – lebe dort schon mein ganzes Leben lang und trete deswegen auch dort eben für die Grünen auf Listenplatz 9 für die Stadtverordnetenversammlung an!
Mein Ziel ist es, die Kommunalpolitik transparenter und greifbarer für junge Menschen vor Ort zu machen.
Wenn wir sehen, dass wir die Welt und unser Leben vor unserer Haustür verändern können, haben wir auch mehr Motivation dies zu tun. 🙏🏻
Meine Forderung: Kommunalpolitik sollte alle Menschen miteinbeziehen. Deswegen sollten Entscheidungen, die die Jugend und ihre Zukunft betreffen auch von der Jugend mit entschieden werden!

Ein Bild von Stefan Seyfried. Im Vordergrund ein Schriftzug mit seinem Namen und „Kandidat für die Kommunalwahl“ auf pinkem Hintergrund.
Hallo,
mein Name ist Stefan Seyfried. Bei der Kommunalwahl in Darmstadt am 14. März trete ich auf Platz 14 der GRÜNEN Liste an, um politisch zu einem lebenswerten und klimagerechten Darmstadt beizutragen. Ich freue mich sehr, dass die Grüne Jugend mich im September dafür als damaliges Vorstandsmitglied mit einem offiziellen Votum bei der Listenaufstellung unterstützt hat.
Abseits des politischen Engagements arbeite ich als Doktorand an der TU Darmstadt an Methoden, Fabriken möglichst energieeffizient zu gestalten, damit wir langfristig auch diesen Bereich CO2-neutral bekommen. Die Erfahrungen aus der Wissenschaft möchte ich in Darmstadt auch in die Kommunalpolitik einbringen, wenn es darum geht, die Energiewende vor Ort zu gestalten und Darmstadt bis 2035 klimaneutral zu machen. Dafür brauchen wir GRÜNE Ideen in allen Bereichen. Wichtig ist mir zum Beispiel auch, dass man überall gut und sicher mit dem Fahrrad hinkommt. Nicht zuletzt die während der Corona-Krise eingerichteten Pop-up-Bikelanes zeigen, welch riesiges Potenzial im Radverkehr liegt.

Hey,
ich bin der Atakan, 20 Jahre alt und studiere momentan Politikwissenschaft an der TU Darmstadt.
Meine Familie lebt schon seit 3 Generationen in Reinheim und ich möchte die Chance nutzen um etwas in meiner Stadt bewegen zu können. Deswegen kandidiere ich für die Stadtverordnetenversammlung und trete für die Grüne Liste auf Platz 7 an.
Veränderungen erreicht man am Besten im Kleinen und vor Ort nämlich da, wo es unser alltägliches Leben am meisten betrifft.
Ich möchte dabei den Menschen eine Stimme geben können, die bei der Wahl kein Mitspracherecht haben. Die Corona-Pandemie führt zu einer großen Belastung bei Jugendlichen und es ist deshalb umso wichtiger, dass wir ihre Sorgen und Bedürfnisse nicht vergessen dürfen.

Ich bin Sandra, 25 Jahre alt, studiere Soziologie im Master an der TU Darmstadt und bin Schatzmeisterin in der GJ Darmstadt/Darmstadt-Dieburg. Ich kandidiere für die Stadtverordnetenversammlung in Darmstadt, weil ich mich besonders für soziale Aspekte aller Art einsetzen will und davon überzeugt bin, dass das auf kommunaler Ebene auch wirklich möglich ist. Ein besonderer Fokus liegt für mich dabei auf der Gleichstellungsarbeit für Frauen, der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und der Sicherstellung eines breiten Kulturangebots für alle Bürger*innen von Darmstadt.☺️

Die Zukunft gehört den jungen Menschen von heute! Deswegen bin ich davon überzeugt, dass wir Partizipationsangebote für Schüler*innen weiter ausbauen müssen. Veränderung beginnt vor Ort und diese sollten wir als junge Generation in die Hand nehmen.
Ich kandidiere auf Listenplatz 19 der Grünen Liste und würde mich sehr über eure Unterstützung freuen. 🤩

Hallo ihr Lieben,
ich heiße Elisabeth Decker, bin 19 Jahre alt und studiere Mechatronik an der TU.
Seit ich vor 1,5 Jahren nach Darmstadt gezogen bin, engagiere ich mich bei der Grünen Jugend.
Weil mir unsere Erde sehr am Herzen liegt, bemühe ich mich, der Umwelt möglichst wenig Schaden zuzufügen. Im Moment züchte ich z. B. Heuschrecken, um herauszufinden, ob das eine gute Alternative zu den üblichen Fleischprodukten sein könnte. Doch jetzt möchte ich auch auf kommunaler Ebene mehr bewirken.
Mir ist Gerechtigkeit sehr wichtig. Alle Menschen sollten die Chance haben, das zu tun, was ihnen Freude bereitet. Im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich gibt es beispielsweise bis jetzt nur wenige Frauen. Dabei bin ich überzeugt, dass viele Mädchen von Technik so fasziniert sein können, wie ich es bin! 😀
Deswegen möchte ich Hürden und Vorurteile für alle abbauen.
Diese Ziele möchte ich hier vor Ort in Darmstadt umsetzen. Und ich freue mich darauf, noch viel dazuzulernen, wie man politisch etwas bewegen kann!
Eure Eli 🙂

Ich bin Kilian Parzinger, 23 Jahre alt und arbeite als ingenieur im Bereich der Lasertechnik.
Vor eineinhalb Jahren bin ich zum Masterstudium nach Griesheim gezogen. Jetzt engagiere ich mich bei den Grünen und der Grünen Jugend in der Komunalpolitik.
Besonders interessiere ich mich für Themen in der Stadtentwicklung. Dem Zuzug können und sollten wir uns hier nicht entziehen, umso wichtiger ist es bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und dabei den Klimaschutz bei jedem Projekt miteinzubeziehen.
Ich kandidiere in Griesheim auf Liste 2, Platz 7 für die Stadtverordnetenversammlung. ☺️

Hey, ich bin Lisa, 18 und studiere Architektur an der Hochschule in Darmstadt. Ich kandidiere für die Kommunalliste/Gemeindevertretung im Modautal auf Platz 7. Natürlich ist Modautal nicht die größte Bühne und selbst Darmstädter kennen die Gemeinde nicht unbedingt😉 trotzdem oder gerade deshalb kandidiere ich hier, bei mir zu Hause, vor der Haustür. Denn genau da fängt Politik an, genau da kann man mit Umweltschutz und Jugendarbeit auch so viel im Großen bewegen.

Um das Landleben ein bisschen attraktiver zu machen und auch wichtige Mobilitätsfragen die in den Ballungsgebieten vielleicht noch ‚leichter‘ zu lösen sind auch hier zu klären😊.

Ich bin selbst Erstwählerin und dachte ich gehe gleich ‚all in’😉☺️
Wir brauchen mehr junge Menschen, vor allem in den Kommunalparlamenten😁